Sigrun Peller

Autorin


Die Buchautorin Sigrun Peller's stellt ihre Bücher vor

Über mich

Alles, was Sie über die Autorin wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten...

Gestatten, Sigrun Peller, geboren 1963, aufgewachsen in der Nähe von Bad Neustadt/ Saale, in einer Gastwirtsfamilie auf dem Land.
Es war mitten in der Wirtschaftswunderzeit der alten Bundesrepublik, als man/frau/kleinesmädchen noch ganz unschuldig mit Pistole bewaffnet auf die Pirsch durchs Dorf gehen durfte, ohne dass bei jedem die Alarmglocken schrillten. Sie sehen, Kleinkinder hatten noch Narrenfreiheit damals beim Ausbüxen. Nein, ich habe keine existierende Bank ausrauben wollen, ich war und bin einfach nur abenteuerlich drauf. Das konnte erst durch Einweisung in den Kindergarten kontrolliert, aber nie ganz abgestellt werden.

Also, Bankräuberin oder Cowgirl wurde ich nicht, dafür stellte ich mir als Jugendliche vor, dass es super sein würde, Bücher zu schreiben und als berühmte Schriftstellerin einen Schwarm von prosa-vernarrten Verehrern hinter mir herzuziehen. Nein, auch nicht. Es war viel prosaischer. Einfach Kurzgeschichten auszudenken reichte mir schon. Immerhin fand sie meine Deutschlehrerin für würdig, lektoriert zu werden. Es ist zu schade, wenn nur für die Schublade geschrieben wird? Ja, stimmt. Aber genau das passierte.

Nun verknüpfen wir gedanklich die ausbüxende Pistolenbraut mit der Schreibwut, und dann sind wir schon nahe dran an der Reiseschriftstellerin. Also einer Person, die über ferne Länder schreibt und sie möglichst auch selbst gesehen hat. Voila. Doch ich greife vor. Der allzu normale Lebenslauf beschied mir, zunächst zu studieren, zu heiraten, zu arbeiten und eine Familie zu haben. Vier Kinder als Ergebnis eines Lebens über 25 Jahre als brave Familienmutter ragt zugegeben schon über den Bundesdurchschnitt hinaus.

Na ja, irgendwann werden die Knirpse älter und man kriegt wieder Luft zum Atmen und für eigene Projekte. Da ging ich 2011 in einen Schreibworkshop und fand mich wieder in mein altes (Traum)Metier ein. Nicht einfach nur klecksend, sondern klotzend, nahm ich hungrig auf Perfektion weitere Schreibkurse und schaute dem Bestsellerautor Rainer Wekwerth als meinem Coach über die Schulter, um seine professionellen Tricks zu studieren. Ergebnisse? Ich schrieb 2018 mein Debüt 'Whangara, der Hafen der Sonne' (in der ersten Fassung) und die überarbeitete Auflage dazu 2023. Nahezu zeitgleich ging 2023 mein unterhaltsames Sachbuch 'Das Granny-Au-pair Experiment' vom Stapel. Beide Bücher sind stark geprägt von meiner Reiseerfahrung in Neuseeland, jedoch nicht gleichermaßen autobiografisch anzusehen, erst recht nicht 'Whangara' mit seiner Protagonistin. Das werden Sie schon merken.

Beides sind jedoch Bücher, die eine Message mitbringen; eine Aufforderung an sich zu arbeiten und den Mut zur Veränderung zu umarmen. Ja, damit sehen Sie mein Herzensanliegen. Wo diese Veränderung dann endet, das ist natürlich bei jeder Person anders und da muss ich Sie dann wieder alleine weiterfliegen lassen...


Die Buchautorin Sigrun Peller's Autorenseite

Und wie ging's mit mir weiter?
Ich war nun nach 25 Ehejahren eine Single, die vier Kinder standen auf eigenen Beinen, ich war frei für meine weiteren Abenteuer (ohne Pistole). So zog ich mehrfach als Granny Nanny / Granny-Au-Pair in die Welt voller Familien, die nur auf mich gewartet zu haben schienen, was meine Leistungen als Haushaltshilfe und in der Kinderbetreuung als Au-Pair angeht - okay, das war ironisch überspitzt ausgedrückt. Im Anschluss an meine Engagements ließ ich ein freies Globetrotten in der Gegend, in die es mich diesmal verschlagen hatte, folgen. Es waren schöne Jahre, Juni 2016 bis Februar 2020; jeweils sechs Monate lang zu arbeiten und sechs Monate zu reisen. Darunter Aufenthalte wieder auf Neuseeland, auf Bali, in Australien, auf den Fidschis und in Merry Old England. Nie war ich die vorbeirauschende Touristin, immer war ich eine temporär adoptierte Zugereiste. Wie so viele kulturelle Dinge, stoppte auch mich 2020 die weltweit ausbrechende Corona Pandemie.
Heute lebe ich mit meinem Lebenspartner in der Schweiz. Ich schwöre, er muss ab und zu mit mir ausbüxen, oder ...

Mund wässrig? Lust auf bildhafte Inspirationen?
Dafür stelle Ich Ihnen Fotos aus meiner Ausbüxerei bereit:
Bilderstrecke